leichtfuessig durch den sommer b

Leichtfüßig durch den Sommer

Endlich Sommer, Sonne, Badespaß! Doch die Freude ist schnell dahin, wenn die Beine nicht mitspielen. Besonders Frauen leiden bei Hitze oft unter geschwollenen und schmerzenden Füßen oder Beinen.

Schwerstarbeit der Venen

Venen sind von einer Kollagenschicht umgeben, die ihnen Halt und Festigkeit verleiht. Sie transportieren als Teil des Blutkreislaufs täglich rund 7.000 Liter Blut zum Herzen zurück. Besonders die Gefäße in den Beinen leisten dabei schwere Arbeit, da das Blut von dort gegen die Schwerkraft zum Herzen transportiert werden muss. Dehnen sich jetzt durch die Hitze im Sommer auch noch die Venen aus und staut sich dadurch das Blut, kommt es zu geschwollenen oder schmerzenden Beinen.

Tipps zur Venenpflege im Sommer

Barfuß gehen
1
Täglich mindestens 30 Minuten barfuß gehen und hohe Absätze meiden.
Füße barfuß im Wasser und ein Seestern
Aufstehen
2
Langes Sitzen bei hohen Temperaturen belastet die Venen – stehe daher öfters auf.
Frau steht in einer Blumenwiese
Trinken
3
Trinke mindestens zwei Liter stilles Wasser, dadurch wird das Blut flüssiger.
Eine Karaffe und ein Glas mit Wasser, Zitrone und Minze
Schatten
4
Die Beine nicht der Sonne aussetzen, denn dadurch werden die Venen geweitet.
Männer auf einem Steg neben einer Laterne
Massagen
5
Regelmäßige Bürstenmassagen von den Zehen in Richtung Oberschenkel regen die Durchblutung an.
Beine mit Sand
Kneippen & Duschen
6
Kneippen und Wechselduschen mobilisieren müde Beine.
Beine am Strand spritzen Wasser
Kompressionsstrümpfe
7
Falls du einen stehenden Beruf ausübst, können Kompressionsstrümpfe das Leben erleichtern.
Frau sitzt am Boden und hält nackte Füße
Kleine Übungen
8
Kleine Übung für zwischendurch - auf die Zehenspitzen stellen und langsam abrollen. Mehrmals wiederholen.
Nackte Füße auf einem Stein
Hochlagern
9
Wann immer möglich, die Beine hochlagern, vor allem bei extremer Hitze.
Füße mit Fußkettchen in die Luft gestreckt
Übergewicht
10
Jedes Kilo zu viel belastet die Venen.
Frau misst Bauch ab

Versorgung mit Mikronährstoffen

Für eine entsprechende Kollagenbildung, welche für die Funktion der Blutgefäße wichtig ist, trägt unter anderem das Antioxidans Vitamin C bei. Der Körper benötigt außerdem die Antioxidanzien Vitamin E, Zink und Selen, um den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress aufrechterhalten zu können. Kupfer leistet zusätzlich noch einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von normalem Bindegewebe.

Verfasst von

Rebecca Göngrich
Molekularbiologin mit einer kreativen Ader. Ihre Interessen lebt Rebecca tagtäglich beim Texten, Erstellen von Vorträgen und in der Kundenberatung aus.
Mehr vom Autor