üppig gefüllter Teller mit Linsensalat und Kurkuma-Crêpes, Walnüsse und Granatapfelkerne

Linsen-Salat auf Kurkuma-Crêpes

Die leuchtend gelben Kurkuma-Crêpes von Bloggerin Eva bringen Farbe in den Alltag und bieten einen Genuss für Personen mit Zöliakie.

Zutaten für 2 Personen

Für den Crêpe-Teig:

  • 3 Pure Curcumin Kapseln
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • 30 g Kokosöl

Zutaten für den Salat:

  • 300 g Linsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Kirschtomaten
  • 150 g Kräuterseitlinge
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • 100 g Lachs
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Avocado
  • 100 g Feta
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 Zweige Thymian
  • Spinat und/oder Rucola zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Buchweizenmehl, Curcumin, Salz, Wasser und ganze Eier zu einem glatten Teig rühren. Zuletzt geschmolzene Butter unterrühren. Teig für mindestens 2 Stunden ziehen und quellen lassen.
  2. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und Kokosöl darin zergehen lassen. Teig in die Pfanne gießen und gleichmäßig verteilen. Crêpe wenden, sobald kein flüssiger Teig mehr an der Oberfläche sichtbar ist und noch einmal kurz weiterbraten. Fertige Crêpe bis zur Verwendung in den Ofen geben.
  3. Für den Salat Linsen und halbierte Kirschtomaten mit etwas Olivenöl marinieren. Avocado schälen und in feine Scheiben schneiden. Kräuterseitlinge in etwas Öl rundum braten und salzen. Linsen-Mischung auf die Crêpe geben und mit gebratenen Pilzen Lachs, Feta, Walnüssen, Avocado und Thymian anrichten. Das Ganze pfeffern.

Weitere Rezept-Ideen bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten findest du hier:

 

Zur Themenwelt

 

Verfasst von

Eva Fischer
foodtastic.at
Eva von foodtastic.at ist seit Juni 2013 ausgebildeter Ernährungsvorsorge-Coach und arbeitet bei KochAbo als Rezepte-Kreateurin und Gesundheitsmanagerin.
Mehr vom Autor