Pastinakenbowl mit Kichererbsen

Pastinaken-Bowl mit Kichererbsen

Eine ausgeglichene und gesunde Darmflora braucht neben nützlichen Bakterienstämmen hochwertige Präbiotika, welche über die Ernährung aufgenommen werden. Bloggerin Stella hat diese in einer wunderbaren Rezept-Idee verarbeitet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Zutaten
  2. Zubereitung
  3. Schon gewusst?

Zutaten für 2 Personen

  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Pastinaken
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ Limette (Saft)
  • 1 Rote Bete (Chioggia)
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 TL Honig
  • 1 großer Apfel – Sorte Topaz
  • 4 Sellerie-Stangen
  • etwas Minze
  • 250 ml Naturjoghurt
  • 2 Minigurken
  • Salz
Pastinakenbowl mit Kichererbsen

Zubereitung

  1. Ofen auf 190º C Umluft vorheizen. In Streifen geschnittene Pastinaken mit 4 EL Olivenöl und etwas Salz vermengen, auf einem Blech mit Backpapier gut verteilen und 15–20 Min. im Ofen backen.
  2. Kichererbsen und geschnittene Karotten mit 1 EL Olivenöl, Limettensaft, Knoblauchzehe, Paprikapulver und Salz gut vermengen und ebenfalls auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Dieses Backblech unterhalb des Blechs mit den Pastinaken schieben und 10 Minuten im Ofen rösten.
  3. In der Zwischenzeit einen Topf mit Apfelessig, Honig und roter Bete aufkochen und ziehen lassen. Für den Apfel-Sellerie-Salat werden Apfel- und Sellerie-Stücke mit der Minze und dem Joghurt vermengt.
  4. Sobald die Kichererbsen und die Pastinaken fertig sind, alles in einer Schüssel anrichten.
tipps fuer gesunden darm

Darmbakterien unter der Lupe

Die individuelle Darmflora ist so einzigartig, wie ein Fingerabdruck. Alter, Ernährung, Stress, die Einnahme von Antibiotika und bestimmte Erkrankungen können ihre Zusammensetzung beeinflussen. Hier erfährst du mehr dazu.
Mehr erfahren

Schon gewusst?

Bei präbiotischen Nahrungsbestandteilen handelt es sich zumeist um Ballaststoffe. Sie überstehen den Verdauungsvorgang in Magen und Dünndarm unbeschadet und dringen so bis in den Dickdarm vor, wo sie den guten Darmbakterien als „Futter“ dienen und so deren Aktivität fördern können. Neben Pastinaken und Kichererbsen zählen auch Artischocken, Chicoree, Topinambur und Vollkornprodukte zu den Lebensmitteln, die präbiotische Eigenschaften haben.

Probiotisch oder präbiotisch?

In Zusammenhang mit der Verdauung werden spezielle Lebensmittel hervorgehoben, die durch ihre besonderen Eigenschaften die Darmgesundheit allgemein unterstützen und insbesondere nach Belastungssituationen – zum Beispiel der Einnahme von Medikamenten wie Antibiotika – den Wiederaufbau der Darmflora fördern können.
Mehr erfahren
Zwei Glasbecher mit Früchtenachtisch

Verfasst von

Eva Fischer
foodtastic.at
Eva von foodtastic.at ist seit Juni 2013 ausgebildeter Ernährungsvorsorge-Coach und arbeitet bei KochAbo als Rezepte-Kreateurin und Gesundheitsmanagerin.
Mehr vom Autor