close
In unseren PRO-Apotheken findest du ein vielfältiges Pure-Sortiment und ausgebildete Professionals, die mit der Welt der Mikronährstoffe besonders vertraut sind.
close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close
Looks like you are in country.US.
Go to your local Onlineshop?

Yes, please
No, thanks

Gelenkschonend
Wandern

scroll
Die sanften, rhythmischen Bewegungen beim Wandern fördern die Nährstoffversorgung der Gelenke, trainieren Ausdauer und Kraft. Sie stärken Bänder und Muskeln, die wiederum unsere Gelenke schützen - wenn man es richtig macht.

Gute Ausrüstung

Wanderschuhe sollten Stabilität bieten und eine gute Dämpfung haben, damit die Gelenke geschützt werden. Wanderstöcke sind eine gute Ergänzung, um die Gelenke zu entlasten und den Bewegungsablauf zu optimieren.

Viel Trinken

Ausreichend Wasser trinken, das schmiert auch die Gelenke. Iss nährstoffreich, am besten frisches Obst und Gemüse.

Angepasste Wanderroute

Such dir zu Beginn der Wandersaison eine leichtere Tour und steigere die Schwierigkeit langsam. Bevorzuge weiche Böden und vermeide extreme Steigungen, das schont die Gelenke.

Schonende Technik

Passe das Tempo deinen Bedürfnissen an und lass dich nicht hetzen, sonst sind die Gelenke schnell überfordert. Die Knie leicht beugen um das Gewicht über die Oberschenkelmuskulatur abzufangen. In steilem Gelände besser kleine Schritte machen, so sind die Bewegungen stabiler und es herrscht weniger Druck auf die Gelenke.

Kraft für den Abstieg

Spare dir genügend Kraft für den Abstieg auf, denn er ist die größte Herausforderung für Knochen und Gelenke. Ist die Muskulatur aufgrund von Überanstrengung bereits ermüdet, werden alle Erschütterungen über die Gelenke abgefedert und Verletzungen immer wahrscheinlicher.

Knorpelschäden

Der Gelenkknorpel sorgt gemeinsam mit der Gelenkschmiere für eine reibungsarme Beweglichkeit und dient als Stoßdämpfer für unsere Knochen. Er kann Kräfte abfedern, die mehr als dem 5-fachen des Körpergewichts entsprechen. Kommt es doch zu Knorpelschäden können die körpereigenen Reparaturmechanismen diese nur beschränkt wieder aufbauen. Daher sollte man Abnutzungserscheinungen frühzeitig mit einer ausgewogenen, nährstoffreichen Ernährung und regelmäßiger, moderater Bewegung entgegenwirken.

Artikel verfasst von
Pure Encapsulations
Autorenprofil
Das könnte dich auch interessieren