close
In unseren PRO-Apotheken findest du ein vielfältiges Pure-Sortiment und ausgebildete Professionals, die mit der Welt der Mikronährstoffe besonders vertraut sind.
close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland / Schweiz

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close
Looks like you are in Germany.
Go to your local Onlineshop?

Yes, please
No, thanks

Magnesium – Der Energiebooster

scroll
Entspannend und gleichzeitig anregend gibt es nicht? Muskeln aufbauen und abnehmen in einem ist unmöglich? Körper kräftigen und Denkleistung steigern sind nicht vereinbar? Denkst Du! Der Mineralstoff Magnesium ist ein wahres Allroundtalent und für uns Menschen unerlässlich, schließlich trägt das Elektrolyt nicht nur zu einer normalen Funktion der Muskeln bei!

Mit 20 bis 25 g ist Magnesium der vierthäufigste Mineralstoff in unserem Organismus. Nur Natrium, Kalium und Calcium sind häufiger vorhanden. Zwei Drittel des Magnesiums befinden sich dabei in unserem Knochengeweben und den Zähnen, ein Drittel in den weichen Gewebestrukturen. Dabei sorgt der Mineralstoff nicht nur für Aufbau und Stabilität. Er ist auch Aktivator zahlreicher Enzyme und am Energiestoffwechsel jeder einzelnen Körperzelle beteiligt – so trägt Magnesium auch zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Außerdem unterstützt es nicht nur den Elektrolyt-Haushalt, auch Muskeln und Herz können dank des Mineralstoffs Energie produzieren und durch Körper sowie Gehirn leiten. Das macht Magnesium zu einem Leistungs-Booster für Sportler sowie Aktive und entspannt gleichzeitig die Muskeln – eine willkommene Eigenschaft in vielen Lebenslagen.

Wie viel Magnesium brauchen wir?

Ohne Magnesium läuft vieles nicht so, wie es soll. 300 mg Magnesium pro Tag brauchen Frauen laut D-A-CH-Referenzwerten (Deutschland, Österreich und Schweiz), 350 mg täglich Männer über einem Alter von 25 Jahren. Dabei liegt der Magnesium-Bedarf bei besonderer Beanspruchung und Stress etwas höher. Auch Frauen in der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit sollten bewusst Magnesium zu sich nehmen – die D-A-CH-Referenzwerte für Schwangere liegen bei 310 mg und während der Stillzeit sogar bei 390 mg. Gleiches wird auch jenen empfohlen, die mit der Pille verhüten, da durch die Pilleneinnahme häufig auch die Ausscheidung von Magnesium gefördert wird. Sportlich Aktive müssen ebenfalls auf eine ausreichende Versorgung mit dem Mineralstoff achten. Das gilt sowohl für Ausdauer-, als auch für Kraftsportler. Bei ihnen ist die Häufigkeit einer Unterversorgung mit Magnesium relativ hoch, aufgrund eines gesteigerten Verbrauchs und durch den Mineralien-Verlust über den Schweiß. Verschiedene Studien schätzen ihn auf bis zu 65 Prozent ein.

Leider ist ausgerechnet Magnesium neben Folsäure, Selen und Vitamin B12 ein Nährstoff, an dem es uns in Mitteleuropa nachweislich mangelt. Einerseits liegt das daran, dass Magnesium nicht von unserem Körper produziert wird. Andererseits ist es oft unmöglich, sich über die Nahrung ausreichend mit dem Mineralstoff zu versorgen. Milchprodukte, Fisch und Fleisch etwa enthalten eine geringe Dosis. In Bananen, Feigen, Mandeln und Nüssen, Getreidekörnern und dunkelgrünem Gemüse sowie in Quell- und Mineralwässern hingegen ist viel Magnesium enthalten. Ein erhöhter Bedarf am Mineralstoff wird auch durch weitere Faktoren beeinflusst: Stress, übermäßiger Alkoholkonsum, Leitungssport sowie bestimmte Medikamente wirken sich ebenfalls negativ auf den Magnesium-Haushalt aus. Ist der Bedarf nicht gedeckt, kann das beispielsweise in vorzeitiger Ermüdung, verringerter muskulärer Belastbarkeit und verschlechterter Trainingsanpassung sichtbar werden. Daher ist es wichtig, den Organismus rechtzeitig mit ausreichend Magnesium über die Ernährung zu versorgen. Energieboost garantiert.

Das könnte dich auch interessieren