close
In unseren PRO-Apotheken findest du ein vielfältiges Pure-Sortiment und ausgebildete Professionals, die mit der Welt der Mikronährstoffe besonders vertraut sind.
close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close
Looks like you are in country.US.
Go to your local Onlineshop?

Yes, please
No, thanks

Mythos
gesunde Ernährung

scroll
Täglich fünf Portionen Gemüse und Obst lautet die Empfehlung, doch sind es meist Convenience-Produkte, die sich in unserem Speiseplan wiederfinden. Ergebnis sind Einbußen im Vitalstoffgehalt der Lebensmittel und somit Engpässe in unserer Nährstoffversorgung.

Tägliche Versorgung

Der Kalorienbedarf hat sich in der westlichen Gesellschaft in den letzten Jahren enorm reduziert, die Zufuhrmenge an Kalorien ist allerdings nicht nur gleich geblieben sondern hat sich sogar erhöht. Die Ursache sind fettreiche, übersalzene und stark gesüßte, industriell verarbeitete Fertigmahlzeiten, die uns mit zu vielen „leeren“ Kalorien füttern. Im Gegensatz dazu wird die Empfehlung von den Ernährungsgesellschaften, fünf Portionen Gemüse und Obst täglich zu konsumieren, häufig nicht erfüllt.

Lebensmittel im Wandel

Viele Lebensmittel verzeichnen dazu noch Einbußen in der Qualität sowie beim Vitalstoffgehalt aufgrund von langen Transportwegen, unreifer Ernte, Überdüngung, einseitigem Ackerbau, ausgelaugten Böden und sonstigen Umweltbelastungen. Durch starkes Erhitzen, Braten oder Schälen verlieren die vermeintlich gesunden Lebensmittel weiter an Wertigkeit.

Individueller Nährstoffbedarf

Zusätzlich beeinflusst der individuelle Lebensstil die erforderliche Menge an Nährstoffen. Einflüsse wie einseitige Ernährung, Allergien, Stress, Sport, Schwangerschaft, die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, Rauchen, Alkohol, Schlafmangel und Diäten können den Bedarf erhöhen. Diese Faktoren erfordern eine angepasste Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen, um das allgemeine Wohlbefinden zu erhalten.

Versorgung mit Mirkonährstoffen

Der österreichische Ernährungsbericht und die deutsche Verzehrstudie bestätigen die zunehmende Problematik einer ausreichenden Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen. Die allgemeinen Zufuhrempfehlungen (DACH) werden über die Ernährung häufig nicht erreicht. So zeigt der Ernährungsbericht bei Vitamin D3, Folsäure, Pantothensäure, Eisen und Calcium Versorgungsengpässe. Auch bei Magnesium ist eine Verbesserung der Zufuhrmengen wünschenswert. Bei veganer bzw. vegetarischer Lebensweise ist zudem besonders auf die ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 zu achten, welches in tierischen Lebensmitteln enthalten ist.

Artikel verfasst von
Gesundheitswissenschaftlerin
Autorenprofil
Das könnte dich auch interessieren