close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland / Schweiz

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close

Healthy News

Immer gut versorgt

Um leichter zu leben, braucht es nicht viel:

Vor allem, wenn alle Tipps und Tricks zu gesunder Ernährung und einem unbeschwerten Lebensstil direkt in dein Postfach flattern. Abonniere jetzt unseren Blog und staune jeden Monat aufs Neue, wie leicht es sich mit Mikronährstoffen durchs Leben tanzen lässt.



Du bekommst gleich noch eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Selbstgemachter Erkältungsbalsam

scroll
Auch schon länger nicht mehr durchgeatmet? Der angenehme Geruch der ätherischen Öle im Balsam entspannt nicht nur, sondern befreit auch die Atemwege. Und das Olivenöl im Balsam ist darüber hinaus auch noch gut für die Haut. Das darin enthaltene Vitamin E wird in vielen Kosmetikprodukten als Antioxidans genutzt, weil es zahlreiche positive kosmetische Wirkungen aufweist.

Zutaten

50 ml Olivenöl
1 EL Jojobaöl
2 g Bienenwachs (1 gehäufter Teelöffel)
4 g Lanolin/Wollwachs (1 großzügiger Teelöffel)
10 - 20 Tropfen ätherisches Öl
(Eukalyptus, Thymian, Fichtennadel, Lavendel, Kampfer, Rosmarin oder Pfefferminze)

Alle Zutaten sind in der Apotheke erhältlich.

Herstellung

  • Bienenwachs, Lanolin und Öl im Wasserbad langsam erhitzen. Dabei ständig rühren bis sich alle Zutaten aufgelöst haben.
  • Zur Überprüfung der Konsistenz kann ein Tropfentest* gemacht werden. Hat das Gemisch die gewünschte Konsistenz erreicht, dieses unter stetigem Rühren abkühlen lassen.
  • Ist das Gemisch nur noch handwarm, können die ätherischen Öle hinzugegeben werden.
  • Anschließend die Salbe in ein verschließbares Gefäß füllen und warten bis sie fest wird. Hierbei braucht man etwas Geduld, denn das kann auch einige Stunden dauern.

Wichtig! Bei der Verwendung von ätherischen Ölen sind allergische Reaktionen möglich. Daher ist es ratsam, diese vor Verwendung auf ihre Verträglichkeit zu prüfen. Hierfür einfach 2 Tropfen des jeweiligen Öls auf die Innenseite des Ellenbogens geben und etwa 2-3 Stunden abwarten, ob sich eine überempfindliche Reaktion zeigt. Die Salbe ist für Säuglinge und Kleinkinder sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht geeignet.

* Tropfentest
Ob die Salbe später die gewünschte Konsistenz haben wird, kann man mit einem Tropfentest überprüfen. Dafür braucht man nur einen kalten Teller. Einfach ein paar Tropfen der künftigen Salbe auf den Teller tropfen. Anschließend ein paar Minuten warten, bis sich die Salbenprobe verfestigt hat. So kann die zukünftige Konsistenz überprüft werden. Auf Wunsch kann dann entweder ergänzend Bienenwachs oder Öl zugegeben werden.

Blog abonnieren
Das könnte dich auch interessieren