close
In unseren PRO-Apotheken findest du ein vielfältiges Pure-Sortiment und ausgebildete Professionals, die mit der Welt der Mikronährstoffe besonders vertraut sind.
close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close
Looks like you are in country.US.
Go to your local Onlineshop?

Yes, please
No, thanks

Wissenswertes zu Vitamin B12

scroll
Unser Körper funktioniert meist wie ein gut geöltes Uhrwerk. Fehlen ihm Nährstoffe meldet er sich. Diese müssen dann wieder durch unsere Ernährung zugeführt werden. So auch das wasserlösliche Vitamin B12.

Vitamine können von unserem Körper meist nicht selbst gebildet werden und wenn, dann hängt die endogene (körpereigene) Synthese von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. bei Vitamin D, das nur bei ausreichendem Sonnenlicht gebildet werden kann.
Auch das wasserlösliche Vitamin B12 muss mit der Nahrung zugeführt werden. Außerdem kommt beim Vitamin B12 die Tatsache hinzu, dass weder Mensch, Tier noch Pflanzen in der Lage sind diesen Naturstoff herzustellen - einzig und allein Mikroorganismen ist die Produktion vorbehalten.

Hauptsächlich findet man diese Mikroorganismen als Symbionten im tierischen Verdauungstrakt, weshalb Vitamin B12 vom Menschen in erster Linie über tierische Lebensmittel aufgenommen wird. Die rötliche Farbe des Vitamins hat aber nichts mit seiner Ursprungsquelle zu tun, sondern ist lediglich das Ergebnis seiner chemischen Struktur. Geringe Mengen an Vitamin B12 kommen auch in fermentierten Lebensmitteln vor, also Lebensmittel die durch eine bakterielle Gärung hergestellt werden wie z. B. in Sauerkraut oder Bier. In geringen Spuren kann es aber auch in Pflanzen zu finden sein, die mit Vitamin-B12-produzierenden Mikroorganismen in Symbiose leben (z. B. Hülsenfrüchte). Jedoch reicht der Konsum dieser fermentierten bzw. pflanzlichen Lebensmittel nicht aus, um eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin zu gewährleisten, denn die Aufnahme daraus ist denkbar ungünstig. Der tägliche Vitamin-B12-Bedarf liegt beim Erwachsenen bei 2,5mcg am Tag, welcher durch tierische Lebensmittel meist gedeckt werden kann. Im Falle einer veganen oder vegetarischen Ernährung empfiehlt es sich ganz besonders, die ausreichende Versorgung des essentiellen Vitamins zum Beispiel mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln sicherzustellen.

Achtung:

Beim Zubereiten von Lebensmitteln ist es wichtig darauf zu achten, dass Vitamin B12 relativ hitzeempfindlich ist. Bis zu 30 Prozent des Vitamins können durch das Braten oder Kochen von Lebensmitteln wie Fleisch oder Fisch verloren gehen.

Leitzmann, C., Müller C., Michel, P., Brehme, U., Hahn, A., Laube, H.: Ernährung in Prävention und Therapie. Hippokrates, Stuttgart (2003)

Ibrahim Elmadfa. Ernährungslehre. 2. Auflage. Verlag Eugen Ulmer Stuttgart GmbH & Co. 2009

Das könnte dich auch interessieren