close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Healthy News

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Fructosearme Kokos-Zitronen-Rosmarin-Minigugls

scroll

Wer sagt, dass es mit Fructoseintoleranz nichts Süßes mehr sein darf? Die frischen Miniküchlein sind arm an Fruchtzucker dafür aber allemal eine Sünde wert.

Zutaten (für ca. 40 Stück Minigugls)

1 Ei
90 g Traubenzucker
(Glucose)
40 ml Milch
5 EL Sonnenblumenöl
Saft ½ Bio-Zitrone
100 g Weizenmehl
100 g Kokosraspeln
1 TL Backpulver

Für den Zuckerguss:

6 EL Traubenzucker
1–2 EL Wasser
Abrieb ½ Bio-Zitrone
1 EL Rosmarin (klein gehackt)

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Mini-Muffin-Formblech ausfetten.
  2. Ei und Traubenzucker in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis eine hellgelbe Masse entstanden ist. Danach Milch, Sonnenblumenöl und Saft der Bio-Zitrone hinzugeben. Weizenmehl mit Kokosraspeln und Backpulver vermischen, zu der flüssigen Masse geben und so lange rühren, bis alle Zutaten gut vermengt sind.
  3. Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen, diesen oben zudrehen und festhalten. Die Spitze des Gefrierbeutels mit einer Schere aufschneiden und die Muffinförmchen jeweils zu ⅔ mit dem Teig füllen und für 10 Minuten backen. Anschließend aus dem Backrohr nehmen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  4. Für den Zuckerguss alle Zutaten in einer kleinen Schüssel zu einer homogenen Masse vermengen. Den Zuckerguss mithilfe
    eines Teelöffels über die Minigugls verteilen und trocknen lassen.

Tipp: Sollte der Zuckerguss zu fest sein, etwas mehr Wasser hinzugeben. Wenn der Zuckerguss zu flüssig ist, etwas Traubenzucker hinzugeben.

Blog abonnieren
Das könnte dich auch interessieren