close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Dein Browser scheint veraltet zu sein.

Die Browserversion, die du momentan nutzt, ist nicht mehr aktuell. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung unserer Website kommen. Für eine bestmögliche Website-Erfahrung empfehlen wir dir, auf einen anderen Browser zu wechseln.

close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Newsletter

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Kräuter-Schmerzsalbe für die Schwangerschaft

scroll

In der Schwangerschaft leidet Mama-to-be oft an unangenehmen Begleiterscheinungen wie Rückenschmerzen. Ein einfaches Hausrezept für eine Schmerzsalbe aus Johanniskraut, Lavendel & Co kann lindernd wirken.

Zutaten Schmerzsalbe für die Schwangerschaft

30 ml Ringelblumenöl
30 ml Johanniskrautöl
30 ml Olivenöl
10 ml Wiesen-Mohnblütenöl
10 g Bio-Bienenwachs
4 Tropfen ätherisches Lavendelöl
4 Tropfen ätherisches Schafgarbenöl blau
4 Kapseln Vitamin E von Pure Encapsulations®

Diese Kräuter sind speziell für die Schwangerschaft ausgewählt und eignen sich daher besonders gut für die Schmerzsalbe.

Zubereitung der Schmerzsalbe

  1. Die Basisöle (ohne ätherische Öle) in einem Becher zusammenmischen.
  2. Im Wasserbad das Bienenwachs erwärmen, bis es komplett geschmolzen ist. Die Basisölmischung auf dieselbe Temperatur bringen und mit Wachs vermengen. Ist die Konsistenz zu flüssig, kann noch Bienenwachs zugefügt werden.
  3. Vitamin-E-Kapseln aufstechen und in die Salbe einrühren. Die ätherischen Öle eintropfen und gut vermischen.
  4. In saubere Dosen füllen und abkühlen lassen. Erst danach verschließen.

Wirkung der Kräuter im Detail

  • Das echte Johanniskraut: beruhigend, entzündungshemmend, schmerzstillend, positiver Einfluss auf unseren Bewegungsappart.
  • Lavendel: beruhigend und entspannend. Harmonisiert hervorragend mit dem Johanniskraut.
  • Mohnblüten: schmerzstillend und äußerlich angewandt unbedenklich.
  • Ringelblume, Vitamin E und das hochwertige Olivenöl: pflegende Wirkung für Mamas Haut.
  • Schafgarbe: Das "Frauenkraut" unterstützt und stärkt.

Warnhinweise

  • Johanniskrautöl erhöht die Lichtempfindlichkeit der Haut. Daher sollte man bei frisch aufgetragenem Johanniskrautöl nicht gleich in die Sonne gehen und es nicht vor dem Sonnenbaden benutzen.
  • Lavendelöl kann bei sensiblen Personen Hautreizungen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Daher sollte die Schmerzsalbe vor der ersten großflächigen Anwendung auf einer kleinen Hautstelle auf Verträglichkeit getestet werden.

Als werdende Mama ist die optimale Versorgung mit Nährstoffen ein essenzielles Thema. Hier liest du alles, was du über Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit wissen musst. 

Hier findest du noch mehr Tipps für eine entspannte Schwangerschaft.

Verfasst von

Anja Fischer

Anja Fischer

Anja Fischer ist Bloggerin und Mama aus Leidenschaft. Auf ihrem Blog gaensebluemchensonnenschein.com schreibt sie mit viel Liebe und Charme über ihre Familienabenteuer, Ideen und weitere Lieblingssachen.

Mehr von der Autorin
Das könnte dich auch interessieren