close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Dein Browser scheint veraltet zu sein.

Die Browserversion, die du momentan nutzt, ist nicht mehr aktuell. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung unserer Website kommen. Für eine bestmögliche Website-Erfahrung empfehlen wir dir, auf einen anderen Browser zu wechseln.

close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Newsletter

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Laktosefreier Zucchini-Apfel-Sonnenblumenkern-Aufstrich

scroll

Der Aufstrich mit Zucchini, Apfel und Zwiebel enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Der perfekte Brotaufstrich für die Mittagspause - besonders für Personen mit Laktoseunverträglichkeit.

Zutaten (8 Personen)

  • ½ Zucchini
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 g frischer Ingwer
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Sonnenblumenkerne in Wasser einweichen.
  2. Für den Aufstrich zuerst die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch hinzufügen und kurz anbraten.
  4. Währenddessen die Zucchini und den Apfel schälen und würfeln.
  5. Als nächstes gibt man die eingeweichten Sonnenblumenkerne hinzu und brät sie kurz mit. Nun den Apfel und die Zucchini in den Topf geben und das Ganze unter ständigem Rühren anbraten.
  6. Die Gewürze hinzufügen und gut umrühren.
  7. Zu guter Letzt püriert man alles und reicht es zu frischem Brot oder Knäckebrot.

Verfasst von

Melanie Limbeck

Melanie Limbeck

Melanies Blog dasmundwerk.at soll ihren Beruf als Designerin, sowie die Leidenschaft zu Wein und Kulinarik, als auch die Naturverbundenheit vereinen.

Mehr von der Autorin
Das könnte dich auch interessieren