Moleküle

Was ist L-Lysin?

Wirkung, Bedarf & Vorkommen der Aminosäure
Wirkung, Bedarf & Vorkommen der Aminosäure

Eine ausreichende Versorgung mit L-Lysin ist wichtig – vor allem Veganer und Leistungssportler sollten darauf achten, genügend von der essenziellen Aminosäure aufzunehmen.

Was ist L-Lysin?

L-Lysin gehört zur Gruppe der essenziellen Aminosäuren – darunter versteht man jene Aminosäuren, die für uns lebenswichtig sind, der Körper aber nicht selbst herstellen kann. Aminosäuren fungieren als Grundbausteine im Organismus. Neben ihrer Aufbaufunktion für Muskeln, Haut, Haare und Knochen erfüllen Aminosäuren wichtige Aufgaben im Stoffwechsel.

Wusstest du, dass...

  • Eier, Fleisch und Milchprodukte besonders reich an L-Lysin sind?
  • Durch eine vegane Ernährung eine Dysbalance im Lysinhaushalt entstehen kann?
  • Der tägliche L-Lysin-Bedarf bei Säuglingen im Verhältnis am höchsten ist.
"Bei streng veganer Ernährung und Leistungssport gilt es besonders auf die L-Lysin-Zufuhr zu achten."

L-Lysin: Täglicher Bedarf*

Grafik zum täglichen Verbrauch von L-Lysin

Die ausreichende Versorgung mit L-Lysin ist wichtig für das Wachstum und die Zellteilung. So haben Säuglinge, Kleinkinder und Jugendliche im Vergleich zu Erwachsenen einen erhöhten Bedarf an der essenziellen Aminosäure.
Zum Vergleich: Erwachsene benötigen pro kg Körpergewicht 30 mg L-Lysin. Ein sechs Monate altes Baby braucht hingegen mehr als das Doppelte – nämlich 64 mg L-Lysin pro kg Körpergewicht. Auch Schwangerschaft und Stillzeit sind geprägt von den Wachstumsphasen des Fötus sowie Säuglings und damit Zeiten eines erhöhten L-Lysin-Bedarfs.

L-Lysin: Erhöhter Bedarf

Zu den Risikogruppen für eine unzureichende Zufuhr von L-Lysin zählen Personen, die sich über längere Zeit hinweg streng vegan ernähren oder auch Personen mit einem erhöhten Verbrauch der Aminosäure, zum Beispiel Leistungssportler.

Frau mit gelber Regenjacke und Schal lächelt

Stark gegen Fieberblasen

Durch verschiedene Faktoren wie Stress, Erkältungen, hormonelle Schwankungen, körperliche Beanspruchung, Abwehrschwäche sowie intensive Sonneneinstrahlung können die Viren aktiv werden und von den Nervenzellen Richtung Körperoberfläche wandern. Erste Anzeichen wie Juckreiz und ein unangenehmes Spannungsgefühl werden spürbar - eine Fieberblase bricht aus.
Stark gegen Fieberblasen

L-Lysin-Gehalt in Lebensmitteln*

Weil der Organismus Lysin nicht selbst bilden kann, muss man es über die Ernährung aufnehmen. Als besonders reich an L-Lysin gelten folgende Lebensmittel:

  • Fleisch- und Fischsorten wie Schwein, Rind oder Thunfisch
  • Tierische Proteinquellen wie Eier und Käse
  • Hülsenfrüchten wie Linsen und Sojabohnen
  • Erdnüsse
Eier in einem Eierkarton

Wesentlich weniger L-Lysin enthalten hingegen Getreide und andere pflanzliche Proteine. Eine streng vegane Ernährung ist für eine ausreichende L-Lysin-Versorgung also ungünstig. Besser geeignet sind ein vegetarischer Lebensstil, der pflanzliche Lebensmittel mit Eiern und Milch kombiniert oder Ernährungsweisen, die auch den Verzehr von Fleisch und Fisch miteinschließen.

Häufig gestellte Fragen

Verfasst von

Rebecca Göngrich
Molekularbiologin mit einer kreativen Ader. Ihre Interessen lebt Rebecca tagtäglich beim Texten, Erstellen von Vorträgen und in der Kundenberatung aus.
Mehr vom Autor

Einzelnachweise

  1. Gröber U.; Mikronährstoffe - Metabolic Tuning – Prävention – Therapie; Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH 2011; Aufl 3