close
In unseren PRO-Apotheken findest du ein vielfältiges Pure-Sortiment und ausgebildete Professionals, die mit der Welt der Mikronährstoffe besonders vertraut sind.
close
close
Land wählen
Erhältlich in Apotheken
Österreich / Deutschland / Schweiz

Erhältlich via Onlineshop
Europe
close

Healthy News

Immer gut versorgt

Um leichter zu leben, braucht es nicht viel:

Vor allem, wenn alle Tipps und Tricks zu gesunder Ernährung und einem unbeschwerten Lebensstil direkt in dein Postfach flattern. Abonniere jetzt unseren Blog und staune jeden Monat aufs Neue, wie leicht es sich mit Mikronährstoffen durchs Leben tanzen lässt.



Du bekommst gleich noch eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Stressfrei durchatmen

Übungen für Balance und eine entspannte Atmung

scroll
Wir alle kennen sie, diese stressigen Phasen, die uns kaum noch Zeit zum Durchatmen lassen. Mit Übungen für Körper und Atmung können wir unserem gestresstem Geist etwas unter die Arme greifen und für Entspannung sorgen.

Die heutige Zeit ist geprägt von Schnelllebigkeit, Rastlosigkeit und Reizüberflutung. Unsere Lebensgewohnheiten leiten uns meist weg davon, uns selbst, unseren Körper, unsere Atmung und unsere Gefühle bewusst wahrzunehmen. Wir verbringen viel mehr Zeit vor Bildschirmen, Smartphones und anderen "devices", unser Gehirn ist oftmals überlastet. Die Folge davon: Unruhe und Stress nehmen immer mehr zu.

Wir können unserem Körper nicht einfach befehlen entspannt zu sein, den Herzschlag nicht zwingen sich zu verlangsamen, oder dem Gehirn anschaffen nicht mehr zu denken. Was wir jedoch tun können ist bewusst zu gehen, zu stehen, uns zu spüren, langsamer ein- und auszuatmen. Somit erreichen wir, dass sich unser Puls beruhigt und sich Körper und Geist entspannen. Vor allem die Atmung funktioniert als Brücke zwischen Kopf und Körper. Probiere es aus, atme langsam bewusst ein und aus und spüre wie dein Kopf ruhiger wird!

Die Atmung ist das Bindeglied zwischen Körper und Geist: Je ruhiger die Atmung, umso ruhiger der Geist.

Ist der Körper entspannt, so entspannt sich auch der Geist. Hier ein paar Übungen, die sich sehr leicht in den (Arbeits-)Alltag integrieren lassen.

Den Körper entspannt klopfen

Das Abklopfen des Körpers entspannt und aktiviert gleichzeitig. Mit der rechten Hand eine weiche Faust bilden und dann von der linken Schulter beginnend den linken Arm auf der Innenseite bis nach unten zur Handinnenfläche abklopfen und dann auf der Außenseite wieder nach oben kommen. Anschließend die Seite wechseln.

Anschließend den ganzen Körper in folgender Reihenfolge abklopfen: Arme, Kopf, Rücken, Gesäß, Außenseite Ober- und Unterschenkel, Zehen, an der Innenseite der Beine entlang wieder hinaufklopfen. Gerne mehrmals wiederholen.

Balance

Füße hüftweit öffnen. Den linken Fuß gut verwurzeln, das Gewicht langsam auf das linke Bein verlagern und dann entweder auf den Zehenspitzen des rechten Beins balancieren oder sogar das rechte Knie zum Körper ziehen. Mehrere Atemzüge halten. Im Anschluss die Seite wechseln. Für eine weitere Variation das Knie anziehen und dann vor dem Körper schweben lassen, ohne mit der Hand das Knie festzuhalten.

Atmung

Setze dich aufrecht hin, rutsche dafür gerne an die vordere Kante deines Sessels und stelle die Füße gut am Boden ab. Platziere eine Hand am oberen Bauch über dem Bauchnabel. Schließe deine Augen und beginne bewusst durch die Nase zu atmen. Spüre wie du mit deinem Bauch die Hand in der Einatmung wegschiebst und wie sie in der Ausatmung wieder zu dir zurückkehrt. Die Einatmung machst du aktiv, du dehnst dich vor allem dort aus, wo deine Hand liegt. Die Ausatmung ist ein Lösen und loslassen. Atme gleichmäßig, also gleich lange und gleich tief ein wie aus. Überfordere dich nicht, bleib innerhalb deiner Möglichkeiten.

When you own your breath, nobody can steal your peace.

Anschließend lasse die Atmung ganz frei fließen und spüre ihren natürlichen Fluss, und wie sich alleine durch das Beobachten die Atmung von selbst reguliert, sich entspannt und sich dabei auch dein Körper und dein Geist ruhiger werden.

Beobachte im Alltag immer wieder deine Atmung, beobachte wenn du aufgeregt oder gestresst bist, ob sich deine Atmung beschleunigt, beginne dann bewusst und langsam zu atmen und spüre wie sich die Aufregung legt und der Stress von dir abfällt.

Blog abonnieren
Das könnte dich auch interessieren