close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Healthy News

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Lachsforelle auf Pastinaken-Püree

scroll

Ein ganz natürlicher Weg, seinen Omega-3-Bedarf zu decken, ist der Verzehr von Fischen wie zum Beispiel der Lachsforelle.

Die Lachsforelle enthält, neben Omega-3-Fettsäuren auch das Spurenelement Selen, das für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt ist. Zudem ist sie reich an Vitamin D, das wir für den Erhalt normaler Knochen und für die Aufnahme von Kalzium und Phosphor benötigen. Aber auch die Gruppe der B-Vitamine wird durch die Lachsforelle zugeführt. So finden sich in ihr die Vitamine B1, B2, Niacin, B6 und B12 sowie die fettlöslichen Vitamine A, E und K.

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g geräucherte Lachsforelle
  • 2 Kartoffeln
  • 800 g Pastinaken
  • 400 ml Milch oder pflanzliche Milch wie z. B. Sojamilch
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Messerspitze Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • Getrocknete Kornblumenblüten
  • Etwas frische Radieschen-Kresse

Zubereitung

  • Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Kartoffeln und Pastinaken schälen, waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Im kochenden Wasser ca. 15–20 Minuten weich kochen.
  • Kartoffeln und Pastinaken abgießen. Milch und Schlagobers im Topf erhitzen und Kartoffeln und Petersilienwurzeln mittels eines Kartoffelstampfer hinzugeben oder das Ganze in einem Mixer fein pürieren. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  • Püree auf Tellern anrichten, Lachsforelle gleichmäßig darauf verteilen, mit Pfeffer würzen und mit frischer Kresse und Kornblumenblüten servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Blog abonnieren
Das könnte dich auch interessieren