close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Dein Browser scheint veraltet zu sein.

Die Browserversion, die du momentan nutzt, ist nicht mehr aktuell. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung unserer Website kommen. Für eine bestmögliche Website-Erfahrung empfehlen wir dir, auf einen anderen Browser zu wechseln.

close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Newsletter

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Madeleines mit Melisse

scroll

Madeleines gehören zu Frankreich wie die Seine zu Paris. Die feinen Sandgebäckstücke in Muschelform sind einfach herzustellen und die perfekte süße Knabberei zu Tee, Kaffee oder einfach nur als kleines Betthupferl vor dem Schlafen gehen.

Zutaten für ca. 25 Stück Madeleines

4 Eier
200 g Mehl
220 g Zucker
1 Msp. Vanilleextrakt
240 g Zucker
1 Handvoll Melissenblätter
1 Prise Salz
1 EL Mehl für die Form

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten für die Teigherstellung
  • 1 Stunde Kühlen
  • ca. 15 Backzeit

Zubereitung

Zuerst die Eier leicht verquirlen. Mehl, Zucker und Vanilleextrakt in einer Schüssel vermengen und etwa die halbe Eimenge dazugeben. Mit einem Holzlöffel die Mixtur dick-cremig rühren. Achtung hier werden kräftige Arme benötigt - die Konsistenz erinnert zuerst an einen Mürbkeksteig, der dann dick-cremig wird. Sollte die Masse zu fest sein, kann auch noch etwas Ei beigemengt werden.
Nun 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter zusammen mit der Melisse erhitzen bis die Butter leicht bräunlich wird. Die Melissenblätter entfernen. 1 Esslöffel Butter abnehmen und mit dem Esslöffel Mehl für die Form verrühren und zur Seite stellen.

Die Butter abkühlen lassen und mit dem restlichen Ei und dem Salz in den Teig rühren. Danach die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und eine Stunde ruhen lassen.

Die Madeleines sind die beste Ausrede für eine kleine Auszeit an stressigen Tagen. Schließlich sorgen der Geschmack und der Duft nach Vanille sowie Melisse für Entspannung.

Den Ofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Form mit der Butter-Mehl-Mischung dünn ausstreichen - am besten mit den Fingern. Für Mini-Madelein-Förmchen je einen Teelöffel und für normale Madelein-Förmchen einen Esslöffel der Masse in die Form geben und nicht glattstreichen, so erhalten die Gebäckstücke ihre typische Form.

Auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 10-15 Minuten backen. Danach die Madeleines aus der Form lösen und auf einem Gitter, mit der gewellten Seite nach unten abkühlen lassen.

Tipp: Obwohl die Madeleines ruck zuck aufgegessen sind halten sie sich in einer Dose auch ein paar Tage lang.

Verfasst von

Christina Zagorschak

Christina Zagorschak

Social Media Storytellerin die auch in der analogen Welt immer auf der Suche nach spannenden Geschichten ist. Mit dabei ihre Kamera, ein Stück Schokolade und ein Notizbuch.

Mehr von der Autorin
Das könnte dich auch interessieren