close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Dein Browser scheint veraltet zu sein.

Die Browserversion, die du momentan nutzt, ist nicht mehr aktuell. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung unserer Website kommen. Für eine bestmögliche Website-Erfahrung empfehlen wir dir, auf einen anderen Browser zu wechseln.

close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Healthy News

Wertvolles Mikronährstoff-Wissen, News zu Produkt-Neuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr flattert mit unserem Newsletter direkt in dein Postfach.

Du bekommst gleich eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Osttiroler Schlipfkrapfen

Schlipfrige G´schichtn sind kompliziert

scroll

Die Teigtaschen gefüllt mit schmackhaften Kartoffeln und frischem Schnittlauch sind nicht nur ausgesprochen lecker, sie bringen auch Leben in die Küche - und ein Stück Osttirol bis zu dir nach Hause.

Zutaten (4 Personen)

Teig:

  • 120g Roggenmehl
  • 120g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 80g Wasser (abwiegen)
  • 1 Ei
  • 2 TL Sonnenblumenöl

Fülle:

  • 500g mehlige Kartoffeln
  • 100g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss gerieben

Zum Schwenken:

  • 80g Butter

„Die Krapfelen miasn so lange im Wasser köcheln, wia des Schwalbile übers Dach fliagt!“

Alte Osttiroler Kochweisheit

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in einer Küchenmaschine oder per Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen anschließend 30 Minuten rasten lassen.
  2. Für die Fülle die Kartoffeln kochen, schälen und heiß mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und in Butter bei kleiner Hitze hellbraun in einer Pfanne braten. Mit Kartoffeln sowie geschnittenem Schnittlauch vermengen. Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verfeinern.
  4. Den Nudelteig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und mit einer runden Form oder einem Glas Kreise ausstechen. Die Fülle mit einem kleinen Löffel in der Mitte platzieren, den Kreis zusammenklappen und fest den Rand andrücken. Besonders eifrige können sich auch im Grandeln* versuchen.
  5. Einen großen Topf Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und die Schlipfkrapferl zügig ins Wasser geben. Fertig sind sie, wenn sie an die Oberfläche steigen.
  6. In einem kleinen Topf Butter erhitzen und braun werden lassen. Die abgeseihten Schlipfkrapferl am Teller anrichten und mit Butter sowie dem restlichen Schnittlauch beträufeln.

*Grandeln ist eine Technik bei der der Teigrand zwischen Daumen und Zeigefinger zusammengedrückt wird und dieser so optisch wie miteinander verdreht aussieht.

Fotos (c) Karin Stöttinger

Dieser Beitrag ist Teil der Kategorie Ernährung.

Das könnte dich auch interessieren