close
close
Österreich
Deutschland
DACH-Raum Apotheke finden

Europa
Europe Onlineshop
close
Looks like you are in United States.
Why not visit our online shop?

Yes, please
No, thanks
close
Healthy News

Um leichter zu leben, braucht es nicht viel:

Vor allem, wenn alle Tipps und Tricks zu gesunder Ernährung und einem unbeschwerten Lebensstil direkt in dein Postfach flattern. Abonniere jetzt unseren Blog und staune jeden Monat aufs Neue, wie leicht es sich mit Mikronährstoffen durchs Leben tanzen lässt.

Du bekommst gleich noch eine Bestätigungs-E-Mail zugeschickt. Erst mit der Bestätigung dieser E-Mail erhältst du unseren Newsletter. Deine Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen.

Wolfram Kurschat

Sportlerportrait

scroll

Wolfram Kurschat ist vierfacher deutscher Meister, Olympiateilnehmer und hat bereits zahlreiche Siege bei internationalen Rennen errungen. Der Athlet über seinen beruflichen und sportlichen Werdegang, seine Motivationen und wie sehr er von seinem Beruf im Sport profitiert.

Er war erst 15 Jahre alt, als Wolfram sein erstes Mountainbike-Rennen fuhr. Schon als Kind begeisterte ihn die Bewegung in der Natur. Was als Hobby begann, entwickelte sich zu einer steilen Karriere entlang der Radrennstrecke. Bereits mit 17 Jahren fuhr er seinen ersten großen Sieg als Junioren-Vize-Europameister ein – der Startschuss für eine vielversprechende Karriere. Doch auch die berufliche Zukunft kam bei dem ambitionierten Sportler niemals zu kurz. „Auch wenn mich der Sport immer faszinierte, habe ich meine Laufbahn immer wieder für die Schule und später für das Studium unterbrochen oder zurückgestellt“, so Kurschat.

Spaß bringt den Erfolg

Trotz der Sportlerkarriere zieht Wolfram sein Studium durch und startet danach seine Doppelkarriere als Sportler und Geschäftsmann und gründet seine eigene Firma Kurschat Consulting. Dank seiner Zielstrebigkeit, einer klaren Strategie und einem konkreten Plan bringt er Beruf und Sport unter einen Hut. „Erfolg hat man genau dann, wenn es einem selbst Spaß macht, den Weg in diese Richtung zu gehen und das ganze Drumherum auch zu genießen. Für mich persönlich ist dieser Weg zum Lifestyle geworden.“

„Rückschläge lauern hinter jeder Kurve!"

Und genau deswegen ist es wichtig, richtig mit ihnen umzugehen und daran zu wachsen. Ebenso ist eine starke Motivation im Sport genauso unabdinglich wie im Beruf. Beim Radfahren ist es die Herausforderung, sich kontrolliert am persönlichen Limit zu bewegen und die eigenen Grenzen in kleinen Schritten auszuweiten, die Wolfram Tag für Tag motivieren. „Radfahren gibt mir ein Stück Freiheit und hilft mir dabei, meine Umwelt auf eine Art und Weise zu spüren und zu empfinden, welche ich so nur im Rahmen des Outdoor-Sports erleben kann. Ich liebe es, das schöne Wetter, einen blauen Himmel und die Sonne bei einer ruhigen, langen Tour zu genießen und es auf der anderen Seite dann auf einer eingefahrenen Rennstrecke so richtig krachen zu lassen.“

Und seine Erfolge sprechen für sich: Vierfacher deutscher Meister, eine Olympiateilnahme 2008 in Peking, Podiumsplätze bei verschiedenen Worldcup -Rennen und zahlreiche Siege bei internationalen Rennen – das alles hat Wolfram neben seiner selbstständigen Tätigkeit im Gesundheitsbereich erreicht.

Nicht ohne mein Team

Für Wolfram ist sein Team sehr wichtig. Es besteht aus Personen, die sich alle gegenseitig helfen und Erfahrungen austauschen. Erfolge und Ziele zu teilen ist für den Radprofi von großer Bedeutung. Im Moment besteht das Wolf(ram)s-Rudel aus sechs Fahrern aller Leistungsklassen. Junioren, Masters, Frauen Elite und Männer Elite, sie alle sind dabei und unterstützen sich gegenseitig.

„Sport ist die Medizin des 21. Jahrhunderts“

Wolfram Kurschat

Die Philosophie von Wolfram ist klar. Zum Sport gehört aber auch eine gesunde, ausgewogene Ernährung auf Basis der richtigen (Mikro-)Nährstoffe. Er sieht eine gesunde Ernährung als Privileg, das er durch den Sport erfährt. Selbst den Kochlöffel zu schwingen ist für den Sportler ebenfalls ein Hobby. „Es macht mir Spaß, selbst tolle Gerichte aus den besten, frischen Zutaten zu kochen.“ Denn beim Kochen ist es gleich wie mit dem Training: Es sollte niemals monoton werden.

Als MTB Profi sollte man von Kopf bis Fuß top trainiert sein und so kommt Wolfram mit seinem Training oft auf 15 Stunden pro Woche. Zu seinem Training gehört Laufen, Krafttraining, Rennrad fahren, Mountainbike fahren und Fahrtechnik – jede Fähigkeit wird bei Wolfram zumindest einmal die Woche geschärft. Dynamik ist hierbei das Stichwort.

Dennoch ist es wichtig, nach harten Trainingsphasen auch auf ausreichende Regenerationsphasen zu setzen. Daher gibt es nach langen Trainingsphasen immer wieder Tage ohne Training. Dazu die richtige Ernährung und eine ausgewogene Säure-Basen-Balance sowie ein passender Energiehaushalt. Hierbei setzt Wolfram auf eine reine, cleane Ernährung mit frischen Zutaten wie Obst, Gemüse, Kartoffeln, Reis, Fisch und Fleisch. Er bereitet alle Speisen selbst zu und ergänzt diese mit Mineralien und den passenden Mikronährstoffen.

Wolfram Kurschat bei der Fahrt

Lynn Sigel

Anti-Doping ist wichtig

Der erfolgreiche Athlet kennt sich im Bereich der Gesundheit sehr gut aus und weiß, worauf es beim Sport ankommt. Er sieht es auch als seine Aufgabe, dem sportlichen Nachwuchs zu zeigen, wie sauberer Leistungssport aussieht. Deshalb hat sich Wolfram für eine Anti-Doping-Kampagne zur Verfügung gestellt. Der Sportler sieht es als seine Pflicht zu vermitteln und den Youngsters klar zu machen, wie sauberer Leistungssport funktionieren kann.

Seine langfristigen Ziele sind klar: „Den gesunden Spaß am Radsport nicht zu verlieren und meinem Umfeld zeigen, wie schön und gesund der heutige Lifestyle als Radsportler ist.“

Blog abonnieren
Das könnte dich auch interessieren